24. April 2024

„Klein sein“, drei selbstlose Menschen vereint ein Kunstwerk

Die Bronze Skulptur „Klein Sein“ aus der Bildhauerwerkstatt Gerz Atelier hat ihren Platz auf der Insel Mainau am Bodensee am Rande der Spielplätze unter einem schattigen Nadelbaum nahe des See‘ s gefunden.

Bronze-Skulptur „Klein sein“

Bildhauerwerkstatt Gerz Atelier , Der Bildhauer Fred Gerz (1944)

Bei Fred Gerz steht der Mensch in seiner Gestalt und seinem Ausdruck im Mittelpunkt seiner Arbeiten.

Seine Maxime: Werte in Form bringen

Seine Themen: Der suchende Mensch, Der fragende Mensch, Der erfüllte Mensch, Der erlöste Mensch

Klein sein

heißt Knie wund,

klein sein

heißt Sand im Mund,

klein sein

heißt Wasser spritzen,

klein sein

heißt barfuß flitzen,

klein sein

heißt Blumen pflücken,

klein sein

heißt Gras am Rücken,

klein sein

heißt insgeheim der Erde näher sein.    

© Manfred Sestendrup

Klein sein

heißt auch greinen,

klein sein

heißt heftig weinen,

klein sein

heißt fröhlich sein,

klein sein

heißt Sonnenschein,

klein sein

heißt Lachen und Andere fröhlich machen.

© Ursula Krüger-Rogall

Manfred Sestendrup ist 1952 in Altenberge/ Westfalen geboren. Er ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Dülmen. Am Clemens-Brentano-Gymnasium unterrichtete er von 1980-2017 die Fächer Deutsch und Sport.

Seit 1978 überlässt er die Einnahmen aus Lesungen und dem Verkauf seiner Bücher der Welthungerhilfe.

Er unterstreicht sein soziales Arrangement mit den Worten:

  „selbstlos

  helfen macht glücklich

  helfen ist selbstlos

  sei du selbst

  los“

„Sie streicheln mit den Augen“ ist ein Ausspruch Ursula Krüger-Rogall ’s, die sich seit Jahrzehnten um behinderte Menschen mit Down-Syndrom in ihrem „Haus in der Sonne“ kümmerte.



2 Gedanken zu “„Klein sein“, drei selbstlose Menschen vereint ein Kunstwerk

  1. Liebe Frau Schmaler,

    über die Seite „„Klein sein“, drei selbstlose Menschen vereint ein Kunstwerk“ habe ich mich sehr gefreut. Nun kann ich dem Gedicht links auch einen Namen zuordnen.

    Wissen Sie, wie es dazu kam, dass sich dieses Gesamtkunstwerk an diesem Standort entwickelt hat? Die Geschichte dazu interessiert mich sehr!

    1. Liebe Katja Spieß,
      ich habe mich sehr über Ihren Kommentar gefreut.
      Die Figur „Klein sein“ hat mich inspiriert, mehr darüber zu erfahren und ich begann zu recherchieren. Auf der Internetseite des Ateliers Gerz ist zu lesen, dass (unter anderen Skulpturen) die Figur „Klein sein“ 2004 entstanden und die Auflage für Nachbestellungen erloschen ist.
      In der Vergangenheit war die Insel Mainau (das Jahr ist nicht erwähnt) Standort einer Ausstellung der Bildhauerwerkstatt G E R Z Atelier.
      Die Idee der Betitelung als „ein Gesamtkunstwerk“ ist nach Recherche mein Empfinden, weil es mit der Beschriftung drei verschiedene Künstler sind, die sich selbstlos für globale Gerechtigkeit und soziales Engagement einsetzen.
      Das hat mich beeindruckt. Deshalb kann ich diese Skulptur bei einem weiteren Spaziergang mit schätzenden Blicken betrachten.
      (alle drei Künstler sind im Beitrag verlinkt)
      Liebe Grüße, Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert