23. Juni 2024

Ein wenig „Pippi“, Stil und Leidenschaft

Unser „Zuhause“ ist ein Ort, ein Raum, an dem wir ein Grundgefühl von Geborgenheit spüren, eine Verbindung von räumlicher und sozialer Sicherheit. Es kann der Ort sein, an dem wir aufgewachsen sind oder an dem wir unsere eigene Familie gründen oder ein Ort, der uns emotional wichtig wird.

Wir richten uns ein und gestalten „unser Zuhause“ nach unseren Wünschen.

Damit eine Wohnung auch wirklich zu uns passt, sollte sie nach den eigenen Vorstellungen gestaltet werden. Und keine Sorge, das darf auch gern mal zu Stilbrüchen führen, es sind gerade diese Kontraste, die ein Zuhause lebendig und individuell machen. Dein Zuhause spiegelt deine Leidenschaft.

„Das Zuhause sein teilen – einfach ein wenig mit dem der kommt – Fremder oder Freund  –

einfach ein wenig Geborgenheit verschenken.“

Margot Bickel

Ein wenig von Pippi Langstrumpf lernen:

„Außerhalb der kleinen, kleinen Stadt lag ein alter verwahrloster Garten. In dem Garten stand ein altes Haus, und in dem Haus wohnte Pippi Langstrumpf. Sie war neun Jahre alt, und sie wohnte ganz allein da. 

Sie hatte keine Mutter und keinen Vater, und eigentlich war das sehr schön, denn so war niemand da, der ihr sagen konnte, dass sie zu Bett gehen sollte, gerade wenn sie mitten im schönsten Spiel war, und niemand, der sie zwingen konnte, Lebertran zu nehmen, wenn sie lieber Bonbons essen wollte…“

Mit genialer Einfühlung hat die schwedische Dichterin Astrid Lindgren „Pippi“ geschaffen, die eine sprudelnde Lebendigkeit, eine Offenheit und eine Durchlässigkeit ihrer Seele unmittelbar darstellt.

Ungehindert versorgt sie in ihrer „Villa  Kunterbunt“ ihr  Pferd  auf der  Veranda, backt absonderliche Kuchen und entwickelt eine unerschöpfliche Phantasie, die sie unter die „Sachensucher“ gehen lässt. Aus einem Marktbesuch macht sie ein herrliches und aufregendes Fest, das ziehen nicht nur Thomas und Annika, die beiden Nachbarskinder, in ihren Bann. Ein bisschen befangen, brav und den Erwachsenen gegenüber wohlgefällig, stehen sie hinter dem Zaun. Pippi aber hat den Mut, Pippi hat die  Kraft, Pippi kann alle Wünsche und Träume, die sie selber mit sich herumtragen, spielend verwirklichen, sie verfügt über die ganze, ungehemmte Gläubigkeit ihrer eigenen Kinderseelen.

Ist nicht diese kleine rothaarige Pippi ein Geschenk des Himmels auch für unsere Seele, für unser Zuhause?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert