24. April 2024

Die Symbolkraft der Sonnenblume

Meisterwerke der Kunst

Sonnig, tellergroß und stolz, präsentiert sich die Sonnenblume, sie symbolisiert das Strahlen eines unvergesslichen Sommers und steht für Lebensfreude, Fröhlichkeit, Wärme und Zuversicht.

Unter Künstlern ist das Motiv der Sonnenblume sehr beliebt. Der berühmteste Maler der beliebten Blume ist wohl Vincent van Gogh, der sie in verschiedenen Variationen auf seine Leinwände zum Leuchten brachte.

Das Gemälde Zwölf Sonnenblumen in einer Vase wurde im August 1888 von Vincent van Gogh in Arles (Südfrankreich) gemalt. Es ist Teil einer Serie von Bildern des gleichen Motivs: Fünf Sonnenblumen …, Fünfzehn Sonnenblumen …, Drei Sonnenblumen in einer Vase.

Die Serie entstand in der Vorbereitung auf die Ankunft seiner Malerkollegen Paul Gauguin und Emile Bernard. Vincent hoffte, mit ihnen und weiteren Künstlern eine Malerkolonie in der Provence gründen zu können. In seinem Brief an den Bruder Theo schrieb Vincent:

„In der Hoffnung, dass ich mit Gauguin in unserem eigenen Atelier wohnen werde, will ich eine Reihe von Bildern dafür machen. Weiter nichts als lauter große Sonnenblumen. .. Wenn ich also diesen Plan ausführe, wird es ein Dutzend Bilder geben. Das Ganze eine Symphonie in Blau und Gelb. Ich arbeite jeden Morgen von Sonnenaufgang an. Denn die Blumen verwelken schnell, und das Ganze muss in einem Zug gemalt werden“.

Vincent van Gogh – Biografie

Auch in der Fotografie sind die sonnengelben Korbblütler ein beliebtes Objekt. Meine Sonnenblumen habe ich auf der Insel Mainau der Brunnenarena entdeckt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert