27. Mai 2024

Mehr Zeit, im Einklang mit der inneren Uhr

Lange habe ich gelesen und nachgedacht, um mir und euch das Thema „ZEIT“ verbunden mit dieser Webseite in Kürze zu beschreiben. Wissenschaftliche und philosophische Erörterungen über den Einfluss, den die Zeit auf uns hat, gehen sehr in die Tiefe. Die Zeit bleibt ein Phänomen und etwas, das wir äußerst unterschiedlich wahrnehmen.

Wir möchten unser Leben strukturieren und organisieren, um effektive Arbeit leisten zu können. Und doch empfinden wir, dass uns die Zeit davonläuft, das alles immer schneller wird.

Wir leben alle in diesem immerwährenden Fluss der Ereignisse, haben uns Kalender erdacht und Uhren konstruiert, um uns in diesem Strom zurechtzufinden. Unsere Medien, vor allem das Internet, machen uns keine Zeitangaben, so ist die Gefahr allmählich unser natürliches Zeitgefühl zu verlieren. Das Netz kennt kein Hell und Dunkel, kein Morgen und Abend und auch keinen Sonntag.

„Dreifach ist der Schritt der Zeit:

Zögernd kommt die Zukunft hergezogen,

pfeilschnell ist das Jetzt entflogen,

ewig still steht die Vergangenheit.“

Friedrich Schiller ahnte vielleicht, dass seine Worte in Zukunft mit jedem Fortschritt wahrer würden.

Wir bewegen uns, schwimmen und rennen in der Zeit, suchen sie zu halten und vertreiben sie doch nur schneller, denn nicht die Zeit rennt, sondern wir rennen. Schalten wir doch ‚mal auf „Müßiggang“. Schon, dass er ein „Gänger“ ist, zeigt, dass der Müßiggänger keineswegs untätig ist. Erst in der Entspannung können kreative Gedanken aufblühen.

Schon ein Spaziergang zwischendurch hilft, dass wir abschalten, klarer denken und Ideen bekommen.

Die größte „Muße – Maschine“ ist das Internet. Wer kein Hobby hat, um Aufzutanken, findet in Webseiten und in sozialen Plattformen unendliche Möglichkeiten. Schleifen wir an unserer Zeit, erkennen wir unsere Talente und schöpfen wir unsere kreativen Fähigkeiten aus.

Wilhelm von Humboldt (1767 – 1835 Gelehrter und Staatsmann) zitierte:

„Die Zeit ist nur ein leerer Raum, dem Begebenheiten, Gedanken und Empfindungen erst Inhalt geben.“

Vielleicht findet ihr etwas Interessantes, was ihr gar nicht gesucht habt.

Ein Gedanke zu “Mehr Zeit, im Einklang mit der inneren Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert